>> Startseite

Willkommen Gast, wir begrüssen Sie recht herzlich in unseren Foren. Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können. Natürlich ist die Registrierung für Sie kostenlos. Sollten Sie schon registriert sein, melden Sie sich bitte an.



Forum
 Metro2033 | Metro 2034 / Buch Metro2033
        Eure Meinung zum Buch

Seite drucken
 
Freitag, 19.Mär 2010, 17:48

Black0raz0r Benutzer ist offline

Metro2033 Mod >>
Anzahl Beiträge: 278
Mitglied seit: 16.03.2010
fand das erste Buch "Metro 2033" derb geil. war echt faszinieren.
das zweite Buch "Metro 2034" hab ich zuhause liegen aber bis jetzt noch nicht angefangen :/

ich liebe einfach solche postapokalyptischen Spiele/Bücher/Filme.
denn wie p4N1k StaLKeR schon sagte: "Denn Metro ist nicht einfach nur eine Geschichte es ist wie eine völlig andere Welt für mich,wie zb die Welt von Tolkien."
dem kann ich nur zu stimmen.




Freitag, 19.Mär 2010, 19:53

Wolfi Benutzer ist offline

Metro2033 Mod >>
Anzahl Beiträge: 269
Mitglied seit: 16.03.2010
Ich Find halt einfach das dass Buch einen fesselt wenn man es angefangen hat zulesen kann man nicht mehr aufhörn(so wars bei mir ;P) und zu 2034 da bin ich noch 1 monat immer noch nicht über seite 100 ich find das einfach zu langweilig hat keinen bep mehr will artjom wieder!

Fazit Metro 2033 : Nur zu empfehlen!!




Yes my Marshall! As you wish my General!
Dienstag, 30.Mär 2010, 09:26

Necrompei Benutzer ist offline

Metrobewohner >>
Anzahl Beiträge: 95
Mitglied seit: 30.03.2010
hab das Buch auch zu Hause liegen und bin noch nich so wirklich weit gekommen... höchstens Seite 150-200 oder so....
Das was ich aber bis jetz gelesen hab ist richtig geil....
Mich hat noch nie ein Buch so gefesselt wie Metro 2033... und das soll schon was heissen, da ich sonst eig nie lese...^^

hoffe mal Metro 2034 wird genauso geil...
Mittwoch, 14.Jul 2010, 10:46

Kampfkeks Benutzer ist offline

Metrobewohner >>
Anzahl Beiträge: 18
Mitglied seit: 05.07.2010
metro 2033 hab ich innerhalb von 2 tagen durchgelesen(34 stunden durchgelesen) konnte einfach nicht aufhören.
Das heißt was.
Metro 2034 hab ich auch noch nicht angefangen.
Dienstag, 9.Nov 2010, 22:21

Jalokin Benutzer ist offline

Metrobewohner >>
Anzahl Beiträge: 106
Mitglied seit: 13.12.2009
So , jetzt mal mein Fazit zu beiden Büchern ...

Metro 2033 :

Eines der besten Bücher die ich bis jetzt gelesen haben . Ich werde versuchen nicht zu spoilern !
In erster Linie hat mich die Detailfülle erstaunt mit der der Autor den Untergrund Moskaus erschaffen hat .
Mit welchem Leben er die Welt gefüllt hat und die stimmige Atmosphäre ist Klasse ! Das hat mich förmlich in den Bann gezogen und gibt einem auch einen guten Einblick , auf welche Basis die Entwickler für das Spiel zurückgreifen konnten ! Da konnte ja eig nur ein super Game herauskommen . Alles andere währe eine Beleidigung für das Buch gewesen ^^
Fakt ist das Metro2033 eine wunderbare Geschichte erzählt . Die ganzen Gerüchte , Geschichten und Personen denen Artjom im verlaufe des Buchs begegnet , dessen Fäden sich sehr geschickt in der Handlung verstricken , fragen aufgeben und der Phantasie einen Kick geben !
Echt gut ! Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber doch , der Schluss war im Vergleich zur vorherigen Erzählweise etwas kurz und weniger tiefgehend ... Aber das haben ''offene Enden'' so an sich :-)

Metro 2034 :

Genau das hatte ich gehofft ! ''Hunter'' ein wichtiger Charakter aus dem ersten Buch und seine Geschichte hatte mich in Metro2033 schon sehr fasziniert ... Jedoch wird die Story auf eine sehr versponnen Weise dargestellt so das ich lange nicht wusste Wer? , Was? , Wann? , Wo?
Aber genau das hat ein sehr interessantes Gefühl in die Geschichte gebracht . Auch die Vielseitigkeit aus welchen Blickwinkeln man alles erlebt tat dem ganzen nur Gut ! Die Metro lebt ^^

Fazit :

Metro2033 ist das ausgereiftere Buch , Metro2034 die perfekte Ergänzung ! Ein Muss , lesen !!!!!


Freitag, 21.Jan 2011, 14:01

Wife of Devil Benutzer ist offline

Metrobewohner >>
Anzahl Beiträge: 10
Mitglied seit: 21.01.2011
Ich hatte mir das Game Metro 2033 auf die Emfehlung eines Kumpels gekauft. War sofort begeistert. Die Athmosphäre ist einfach Wahnsinn und die Geschichte is echt der hammer!
Dann hab ich entdeckt. Oh, davon gibt es auch ein Buch...war total im Rausch...ich muss das Buch haben! Letzten Dienstag war ich dann mit nem Kumpel auf einem Konzert und wie kamen da an einem Buchladen vorbei. Natürlich musste ich es mir sofort kaufen. Verschlungen. Hatte es glaube ich in 3 Tagen durch. Man muss sich wirklich viele Gedanken machen, um alles zu verstehen, dass ist für mich aber auch ein Pluspunkt, denn so wird man noch mehr in die geschichte gezogen.
Meine Mutter hat gestern den nächsten Teil bestellt. Sollte heute eigendlich ankommen aber Post hat bischen getördelt..>.<
Freu mich auf alle fälle riesig auf den nächsten Teil und bin auch begeistert von dem Spiel. Ich und mein bester Freund haben sogar 2 Lieder von den Game auf Gitarre gelernt...ich weiß ja nich, wie man so ne story so lieben kann...(:



Wie kann man ein Buch/ Game nur so sehr lieben? (:
Sonntag, 30.Jan 2011, 13:20

p4N1k StaLKeR Benutzer ist offline

Metrobewohner >>
Anzahl Beiträge: 42
Mitglied seit: 07.02.2010
Jaja so veränderte Metro 2033 unser Leben xD

Ne aber mal Spaß beiseite "Metro 2033" und Metro "2034" sind wirklich tolle Bücher,und haben sich nicht umsonst Millionenfach verkauft.

Mal gucken ob Artjom mal wieder erscheint,wäre echt genial ^^




Wer kühn und beharrlich genug ist,ein Leben lang in die Finsternis zu blicken,der wird darin als Erster einen Silberstreif erkennen.


Freitag, 11.Mär 2011, 19:43

Andrej Benutzer ist offline

Metrobewohner
Anzahl Beiträge: 6
Mitglied seit: 11.03.2011
Habe auch beide Teile gelesen und kann sie nur jedem weiterempfehlen.
Spannung gibt es auf fast jeder Seite und die Handlung lässt einem nach Beginn des Lesens einfach nicht mehr los. Von den detailierten Beschreibungen einzelner Orte bis hin zu den Personen und deren Charakteristik. Dmitry Glukohvsky hat mit diesem Roman ein Meisterwerk geschaffen.
Sonntag, 19.Jun 2011, 16:07

Artjomka 2033 Benutzer ist offline

Metrobewohner >>
Anzahl Beiträge: 33
Mitglied seit: 16.06.2011
Ich habe beide Bücher gelesen und finde sie einfach genial (besonders das erste)


Metro 2033 ist das BESTE Buch was ich bisher gelesen hab, ich konnte mich garnicht mehr davon losreißen und als ich es fertig hatte konnte ich das 2034 auch wenn dieses nicht so gut ist kaum erwarten. Das Buch ist genial geschrieben und Glukhovsky erschafft eine Welt die wirklich realistisch und glaubwürdig ist Artjoms Reise ist toll geschildert und Glukhovsky benutzt Adjektive die mir in diesem Zusammenhang nie eingefallen wären mein lieblings Bsp. dafür sind die zyklopenhaften Bauten . Mittlerweile bin ich verrückt nach diesem Buch und der zugehörigen Reihe. Ich habe mir vorgenommen Russisch zu lernen einfach weil ich dieses Buch so toll finde. Lediglich das Ende finde ich nicht so gut aber das ist Geschmacksache. Metro 2034 finde ich nicht so gut aber das liegt daran das die Geschochte nicht so umfassend ist es spielt halt nur in der südlichen Metro was ich sehr schade finde aber es ist nicht mindergut geschrieben und hat mich genau wie 2033 in seinen Bann gezogen .
ACHTUNG SPOILER!!!!!!!:
Aber Artjom kommt doch wieder vor...[/i]


"Liebe Moskauer und Gäste der Hauptstadt!
Die Moskauer Metro ist ein Verkehrsunternehmen bei dem mit erhöhter Gefahr zu rechnen ist." --- Aushang in einem U-Bahn-Wagen
Dienstag, 27.Dez 2011, 21:17

Hunter13 Benutzer ist offline

Metrobewohner >>
Anzahl Beiträge: 15
Mitglied seit: 27.12.2011
Ich finde das Buch ehrlich gesagt einfach nur geil.
Die Monster und was weiß ich nicht alles sind verdammt gut beschrieben und kommen auch schön häufig vor, und diese Sachen da in den Tunneln, zB das mit den Geräuschen und so, finde ich auch super.
Als ich das Buch zum ersten mal vor ein paar Jahren Abends gelesen hab, ist mir ernsthaft gruselig geworden...
Die Idee mit der Apokalypse und so weiter ist auch einfach nur genial (wurd im PC Spiel super umgesetzt).
Montag, 24.Dez 2012, 20:15
Mir wurde das Buch von einem Freund empfohlen und Anfangs war ich etwas skeptisch, aber es ist einfach super spannend. :3
Die Figuren sind interessant und haben tiefe und auch die Geschichte sind einfach genial umgesetzt worden.

Momentan lese ich Metro 2034. Noch kann ich es nciht bewerten.
Dienstag, 25.Dez 2012, 01:22

Iwan Benutzer ist offline

Metrobewohner
Anzahl Beiträge: 5
Mitglied seit: 14.07.2012
Tja, ich hab seit einigen Monaten die komplette Reihe durch und ich muss sagen, dass für mich an der Spitze immer noch Metro 2033 steht. Ich hatte zuerst das Spiel gespielt und war zunächst etwas enttäuscht, dass es nach den ersten Hundert Seiten noch nicht weiter war als das Spiel nach Zehn Minuten, im weiteren Verlauf aber war ich Tage und Nächte lang gefesselt, sodass ich letztlich nach vier Tagen(was für mich wunderlich schnell ist, da ich eigentlich kein großer Leser bin) mit dem Buch und nach zwei Wochen mit den restlichen Büchern fertig war.
Ich muss wirklich sagen, dass dieses Buch mich schwer beeindruckt hat und dass ich dies nur jedem weiterempfehlen kann, die Figuren und vor allen Dingen die Welt, durch die Artjom reist ist unglaublich gut dargestellt und das Universum wird noch Stoff für viele weitere Bücher geben.



Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
   


 Wer ist online?


Benutzer online: 0, Gäste online: 2

 Forum Statistiken


Themen: 44, Beiträge: 1241, Mitglieder: 284
Wir begrüssen unser neuestes Mitglied: francoTheor

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.

Drucken | Powered by Koobi:CMS 7.25 © dream4® | Impressum